Vanitas Gedanken
Datum: 15.07.2011

Vanitas Gedanken ist ein optionaler Endgegner, den man nach Abschluss der Story mit allen drei Charakteren auf der Steppe der Geheimnisse antrifft. Sein Stil beruht auf einer großen Sammlung von Konterangriffen und Finten.


Schritt 1: Die Vorbereitung

Euer Kommandodeck für diesen Gegner sollte wie folgt Aussehen:






Zielsuchmine
Zielsuchmine
Megatrank 3x
Supertrank 4x
Zielsuchmine
Zielsuchmine
Megatrank 3x
Supertrank 4x






Minenfeld
Minenfeld
Megatrank 3x
Supertrank 4x
Minenfeld
Minenfeld
Megatrank 3x
Supertrank 4x






(Bisher keine Alternative gefunden, Zusammenstellung beruht auf Spezialmethode)

Schwertwurf
Schwertwurf
Megatrank 3x
Supertrank 4x
Schwertwurf
Schwertwurf
Megatrank 3x
Supertrank 4x


* Am besten nehmt ihr ein Schlüsselschwert mit hohem Magiewert, da Minen ein Magiekommando sind.
* Nehmt statt Vigra nur Heiltränke, da er sich beim Benutzten eines Heilzaubers ebenfalls heilt
* Ihr solltet das permanente Ausweichen (ununterbrochen Ausweichen) gut beherrschen


Schritt 2: Der Kampf

Vanitas Gedanken hat einige fiese Angriffe in petto:

Dunkler Schild:
Er umgibt sich mit einer Kugel aus Dunkelheit, in der er gegen jeden Angriff geschützt ist. Ausserdem fliegen von der Kugel ausgehend schwarze Doppelgänger auf euch zu. Bei einem Treffer stürzt ihr kurzzeitig in Dunkelheit.
Kugel zur Orientierung anvisieren und permanent ausweichen.

Flammenmine:
Er taucht in den Boden und kommt schnell auf euch zu, wobei sein Standpunkt durch einen schwrzen Fleck im Boden zu erkennen ist. Weicht dem Fleck aus, wenn er aus dem Boden schiesst. Passt auf die Flammen auf, die dabei verschossen werden.

Schallschock:
Er springt in die Luft und fliegt schnell auf euch zu, wobei er einen Luftschild erzeugt. Weicht ihm kurz vor dem Aufprall auf, es sollte kein Problem darstellen.

Schwertkombo:
Er erzeugt eine schädliche Energiewelle, springt auf euch zu und führt eine Schwertkombo aus, dessen Ende aus einer X-förmigen, zielsuchenden Energiewelle besteht. Weicht ihm aus und wechselt oft die Richtung dabei.

Angetäuschte Schwertkombo/ Kombofalle:
Er führt die eben beschriebene bis zur Hälfte aus, teleportiert sich jedoch mittendrin plötzlich und schlägt eine zielsuchende Energiewelle, die euren Charakter bei einem Treffer verwirrt. Ausweichen und aufpassen, da sie nach verfehltem Ziel noch mal umkehrt und erneut auf euch zufliegt.

Dunkelfalle:
Er verdunkelt kurz die komplette Umgebung und beschwört schwarze Zähne/Zacken, die kurz darauf zuschnappen wie eine Bärenfalle. Im Falle eines Treffers stürzt ihr kurzfristig in Dunkelheit. Seitlich ausweichen.

Verfolgungskombo:
Er teleportiert sich hinter euch und will zuschlagen. Weicht permanent aus. Während diesem Angriff ist er am verwundbarsten, also lockt ihn in eine zuvor gestellt Minenfalle.


Lernt diese Angriffe auswendig und reagiert entsprechend.
Der beste Zeitpunkt, eine Minenfalle zu legen, ist zwischen zwei Angriffen.


Schritt 3: Charakterauswahl

Alle drei Charaktere sind verschieden in ihrem Ausweichverhalten:






Aqua hat das beste Ausweichkommando, da man mit ihr sehr schnell das permanente Ausweichen beherrschen sollte. Mit ihr funktioniert der Kampf generell am besten, da sie als Einzige das Kommando "Zielsuchmine" beherrscht.






Ventus hat ein passables Ausweichkommando, man muss jedoch besser aufpassen als bei Aqua. Dafür gibt es für ihn eine alternative Taktik. Tauscht eure Minenkommandos gegen das Magiekommando "Tornado" aus (benötigt zwei Slots). Wenn er auf euch zuläuft, beschwört Tornado. Wenn er getroffen wurde, und nun im Tornado gefangen ist, dreht den Analog Stick, damit ihr ihn weiterhin gefangen habt. Er nimmt nun kontinuierlich Schaden und kann auf einen Schlag die Hälfte seiner Energieleiste verlieren.






Terras Ausweichkommando hat einen Colddown (ein kurzer Moment der Bewegungsunfähigkeit), der permanentes Ausweichen verhindert.
Deshalb wird empfohlen, die in Kürze genannte Spezialmethode zu benutzen, um Frustration zu vermeiden.


SPEZIALMETHODE: DER "SNIPER-BUG"

ACHTUNG! DIESE METHODE IST ZWAR NARRENSICHER, NIMMT DEM GEGNER ABER JEDOCH SEINEN WERT. DIESE METHODE FÜHRT ZU KEINEM BEFRIEDIGENDEM SIEGESGEFÜHL.

Rüstet euch statt mit Minenkommandos mit Schwertwurfkommandos aus.
Sobald der Kampf beginnt, flüchtet hinter den großen Felsen. Achtet darauf, dass ihr immer den Felsen zwischen euch und dem Gegner habt. Visiert ihn durch den Felsen durch an und haltet dann einfach solange mit Schwertwürfen drauf, bis er besiegt ist.
Der "Bug" in diesem Sinne ist es, dass es möglich ist, sein Schwert DURCH den Felsen zu werfen, die Angriffe des Gegners aber nicht durchkommen.

Diese Methode ist zu empfehlen, wenn man nur auf das Bonusschwert und den Kampf mit dem Unbekannten aus ist.


Beitrag von Xemnas the XIIIth